Wir blicken auf erfolgreiche Tage der offenen Türen zurück

Ereignisvolle und emotionale Tage der offenen Türen gingen bei uns am Sonntag zu Ende. Die mehrtägigen Eröffnungsfeierlichkeiten waren ein voller Erfolg und wir können uns nun alle vollumfänglich auf den Betriebsstart im Oktober freuen.


Von Mittwoch bis Sonntag, 22. – 26. September 2021, stand der Hof Rickenbach ganz im Zeichen der Eröffnungsfeierlichkeiten. Ein Anlass, welcher Einblick in unsere Räumlichkeiten und die Umgebung gab und aufzeigte, mit wie viel Leidenschaft wir einen Ort erschaffen konnten, den wir schon bald eröffnen dürfen. Wenn sich am

4. Oktober 2021 unsere Türen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen öffnen, darf auch unsere bewährte Philosophie in der Demenzbetreuung weitergeführt werden. Eine Betreuung, welche auf das absolute Wohlbefinden und die individuelle Begleitung Demenzbetroffener ausgerichtet ist. Es freut uns sehr, dass dies während der gesamten Eröffnungstage von allen Anwesenden spürbar wahrgenommen werden konnte. Unserem Team stand die Freude und der Stolz ins Gesicht geschrieben – auch den zahlreichen Gästen, Fachpersonen aus der Gesundheitsbranche, Stiftungen, Familienangehörigen und Freunden wurde in den vergangenen Tagen bewusst, dass im Hof Rickenbach etwas Besonderes entstanden ist.


Eröffnungsfeierlichkeiten

Während dem gesamten Eröffnungszeitraum herrschte auf unserem Gelände Grossbetrieb: Hunderte Besucherinnen und Besucher wohnten dem wichtigen Ereignis bei und konnten einen Augenschein vom umgebauten Kloster Rickenbach nehmen. Ein Rundgang, bei welchem unsere vo-Härz-zo-Härz-Philosophie und das einzigartige Konzept von unseren Mitarbeitenden spürbar vermittelt wurde, führte die Anwesenden durch Haus und Garten. Es gab Verpflegungsmöglichkeiten, ein Kinderprogramm sowie Fachvorträge. Doch nicht nur der Aussenbereich mit seinen Gärten, Spazierwegen und den Hochbeeten begeisterte die vielen Besucher, auch die liebevoll eingerichteten Räumlichkeiten wurden von allen Besucher*innen mit viel Freude bestaunt. Unser cleveres Licht- und Farbkonzept dient als Orientierungshilfe für Demenzbetroffene und auch unser ausgeklügeltes Sicherheitskonzept stellt sicher, dass sich Gäste, egal in welchem Stadium ihrer Demenz sie sich gerade befinden, bei uns stets sicher fühlen können. Hof Rickenbach steht für Fürsorge und Herz. «Vo Härz zo Härz» eben.


Fotos: Roger Dula Photography, www.rogerdula-photography.ch


Am Freitag fand unsere offizielle Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen statt. Begleitet wurde die Feier u.a. von Lisa Bögli, Andreas Schwarzer und Andeli Zumbühl mit dem Stück «seidenfein und schillernd Charmant - eine Hommage an die Langsamkeit», welches im Frühjahr 2021 für Menschen mit Demenz geschrieben wurde. Ausserdem waren Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde und der Politik, Personen aus dem Gesundheitswesen sowie die Mitarbeitenden an der Eröffnungsfeier anwesend.

Fotos: Roger Dula Photography, www.rogerdula-photography.ch


Auch die Kapelle ist wieder geöffnet

Nicht nur unser Hof Rickenbach steht in Kürze wieder für alle offen, auch die Kapelle erfreut sich der Wiedereröffnung. Um die Traditionskapelle gebührend einzuweihen, waren eine Vertretung aus Klosterschwestern sowie der Kaufmännische Leiter der Kongregation der Arenberger Dominikanerinnen vor Ort. Gemeinsam mit der Kirchgemeinde Rickenbach weihten sie die Kapelle mit einem feierlichen Ritual ein. Nach dem Gottesdienst wurde das Haus und speziell auch die Wohngruppen gesegnet.


Dank an alle Spenderinnen und Spender

Unser Herzens- und Millionenprojekt wäre ohne die grossartige Hilfe der vielen Spenderinnen und Spender nicht realisierbar gewesen. Allen Spendenden wird daher ein riesengrosses Dankeschön ausgesprochen.


Dank an alle Helferinnen und Helfer

Selbstverständlich gebührt auch allen Helferinnen und Helfern ein herzlicher Dank. Nicht nur während der Planungsphase, auch während der Umsetzung und der Durchführung konnte auf das grossartige Helferteam, welches sich aus unseren wertvollen Mitarbeitenden, dem Stiftungsrat, dem Vorstand, den Bekannten, Familienangehörigen und weiteren mitwirkenden Personen zusammensetzt, gezählt werden.


Ein weiterer Dank geht an die Referentin Marion Reichert, Chefärztin der Psychiatrie Biel für ihr wertvolles Referat mit dem Inhalt: «Demenz in jungen Jahren – wie weiter?» sowie Andi Winter mit seinem Referat «Vo Härz zo Härz – Demenz fordert Präsenz».


Unser langersehnte Betriebsstart am 4. Oktober 2021 steht endlich in greifbarer Nähe!

Das neue Zuhause ist nun Wirklichkeit: Am 4. Oktober 2021 dürfen wir unsere ersten Feriengäste, Tagesgäste und Langzeitgäste in Empfang nehmen. Ein wichtiger Tag, der vor allem auch unser Betreuungsteam freut: Denn ab nächster Woche beginnen nun endlich die wertvollen und sinnstiftenden Arbeiten, auf welche sie so lange hingearbeitet haben.

960 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen