Über das Projekt Hof Rickenbach

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen in Kürze über das Pionierprojekt Hof Rickenbach. Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

 

Wie alles begann

Bei der Suche nach einem neuen Standort wurde der Verein Hof Obergrüt darauf aufmerksam gemacht, dass die Kongregation der Arenberger Dominikanerinnen sich aus der Schweiz zurückziehen und das Kloster Rickenbach LU verkaufen möchten. Diese Chance möchten wir packen und das Grundstück erwerben. Rickenbach LU liegt sehr zentral im Herzen der Schweiz und ist beispielsweise von Aarau, Luzern und Zürich schnell erreichbar. Das Kloster 1984 erbaut, wurde laufend renoviert und ist in einem sehr gepflegten Zustand. Die idealen Gebäude mit dem grossen Garten bilden die perfekte Grundlage, um die bestehenden Entlastungsangebote unserer Organisation weiterzuführen. Zusätzlich können wir diese ausbauen und weitere innovative Angebote realisieren. Es entstehen schweizweit neue, spezialisierte Wohnformen und Arbeitsangebote für junge Menschen mit Demenz zwischen 30 und 65 Jahren. 

Ein empfehlenswertes Leuchtturmprojekt

Die positiven Effekte eines adäquaten Betreuungsangebotes hat die wertvolle und fachlich qualitativ hochstehende Arbeit des Teams von Hof Obergrüt bewiesen. Aus Sicht Alzheimer Schweiz schliesst das Angebot, eine wichtige Lücke im Versorgungssystem für junge Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Wir empfehlen daher die Realisierung dieses Leuchtturmprojektes ausdrücklich.

Dr. Stefanie Becker, Geschäftsleiterin Alzheimer Schweiz

 

Lage & Infrastruktur

Das Kloster ist in intakter landwirtschaftlicher Natur eingebettet. Das Grundstück liegt am Rande des Dorfes neben dem Dorfschulzentrum und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Grundfläche umfasst 11‘000m2, davon sind ca. 4‘000m2 Landwirtschaftsland. In der grossen Gartenanlage stehen zwei Hauptgebäude mit je 4 Etagen, verbunden mit einer Kapelle. Die Infrastruktur im ehemaligen Kloster Rickenbach erfüllt die idealen Voraussetzungen für innovative, zukunftsorientierte und nachhaltige Angebote für demenzbetroffene Menschen, besonders auch für junge Menschen mit Demenz. Die ganze Anlage mit den Küchen, dem Garten und den Tieren bietet ausgezeichnete Möglichkeiten für die Integration der Gäste in die Alltagsgestaltung.

Räume

  • 24 grosse Zimmer mit Nasszellen

  • 8 Zimmer mit Lavabo

  • Mehrere Gruppenräume und Aufenthaltsbereiche

  • 2 Studios

  • Büroräume

  • Diverse grosse und kleine Räume

  • Grossküche

  • Waschküche

  • Mehrere Lagerräume

 

Projektphasen

In der Darstellung der Meilensteine sind verschiedene Abhängigkeiten ersichtlich. Die Detailplanung wird laufend angepasst.

Finanzierung

Die Finanzierung muss für jeden Prozessschritt gesichert sein. Wir sind in allen Bereichen auf Unterstützung von Dritten angewiesen.

Umzonung Kloster Rickenbach

Das Kloster Rickenbach liegt in einer Klosterzone. Die neue Nutzung bedingt eine Umzonung in eine öffentliche Zone. Die Rickenbacher-Stimmbürger haben am 28.06.20 der Umzonung  mit 835 zu 31 Stimmen zugestimmt. 

Kauf Kloster Rickenbach

Die Stiftung Hof Rickenbach setzt sich für den Kauf des Klosters ein und ist in Verhandlung mit den Arenberger Dominikanerinnen. Mit grossem Engagement ist das Fundraisingteam daran die finanziellen Mittel zu beschaffen.

Baubewilligung

Das Projektteam hat Baupläne mit einem Architektenteam bis zur Baueingabe bearbeitet. Das Baugesuch wurde eingereicht.

Wir erwarten bis Ende Juli die Baubewilligung.

Beginn Umbau- & Sanierungsmassnahmen

Die Detailplanung der baulichen Massnahmen läuft in enger Zusammenarbeit mit den Baufachpersonen und dem Projektteam.

Mit den Umbau- und Sanierungsmassnahmen kann gestartet werden, sobald der Kauf getätigt ist und die Baubewilligung vorliegt.

Einrichtung Hof Rickenbach

Die nötige Infrastruktur und das Mobiliar für die künftige Nutzung müssen evaluiert und organisiert werden. Nach abgeschlossenem Umbau werden die Räumlichkeiten eingerichtet.

Umzug Hof Obergrüt

Das Tages- und Ferienbetreuungsangebot auf Hof Obergrüt in Sigigen bleibt bis zur Inbetriebnahme vom Hof Rickenbach bestehen. Der Umzug erfolgt, sobald die baulichen Arbeiten soweit abgeschlossen sind, dass unsere Gäste eine wohltuende Atmosphäre geniessen können.

Inbetriebnahme Hof Rickenbach

Zu den Vorbereitungsarbeiten gehören die notwendigen Betriebsbewilligungsverfahren mit Konzepterarbeitung. Die Betriebsabläufe sind bereits für die Planung der Bauarbeiten relevant und werden laufend verfeinert. Das nötige Personal wird rekrutiert und in die neuen Aufgaben eingeführt. Die Inbetriebnahme der einzelnen Betriebseinheiten wird sorgfältig geplant. Gerne stellen wir den neuen Betrieb auch der Öffentlichkeit vor und feiern den Einzug. Der Termin der Eröffnung kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festgelegt werden. Bis zur Betriebsaufnahme am neuen Standort wird der Betrieb im Hof Obergrüt fortgeführt. 

 

Projektteam

Das Projektteam ist für die Umsetzung des Standortwechsels Hof Obergrüt und der damit verbundenen Inbetriebnahme von Hof Rickenbach zuständig. Einige Leistungen erfolgen ehrenamtlich.

Edith Kaufmann

 

Funktion: Projektleitung 

Schwerpunkte: Personal & Administration

Beruf: Pflegefachfrau HF, Gerontologin, Stv. Betriebsleitung Hof Obergrüt

Luzia Hafner

 

Funktion: Stv. Projektleitung

Schwerpunkte: Fundraising,  Betriebskonzept & Bewilligungen Hof Rickenbach

Beruf: Pflegefachfrau HF, Gründerin und Betriebsleitung Hof Obergrüt

Beat Hunziker

 

Funktion: Teilprojektleitung Bau

Schwerpunkte: Projektentwicklung, Planung & Ausführung

Beruf: Projektleiter Hochbau

Bruno Häfliger

 

Funktion: Stabsstelle Recht, Verantwortung Fundraising

Schwerpunkte: Vertragsverhandlungen, Evaluation & Gesuchseingaben

Beruf: Dr. iur. Rechtsanwalt / Notar

Andrijana Petkovic

 

Funktion: Teilprojektleitung Finanzen

Schwerpunkte: Finanz- & Liquiditätsplanung

Beruf: Eidg. dipl. Bankfachexpertin

Jadranka Golub

 

Funktion: Projektmitarbeit Finanzen

Schwerpunkt: Bereich Fundraising

Beruf: Kauffrau EFZ, Eidg. dipl. Marketingplanerin

Seline Hafner

 

Funktion: Teilprojektleitung Marketing & Projektoffice

Schwerpunkte: Strategie & Umsetzung On- sowie Offline-Marketing

Beruf: Kauffrau EFZ, Dipl. Digital Marketing Spezialistin

Sonja Hochstrasser

 

Funktion: Projektmitarbeit Betrieb

Schwerpunkte: Spirituelle Angebote Hof Rickenbach

Beruf: Physiotherapeutin

Für Fragen füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus.

 

Vorstand Verein Hof Obergrüt

Der Verein Hof Obergrüt ist für die strategische Führung des laufenden Betriebes Hof Obergrüt, später Hof Rickenbach zuständig. Der Vorstand trägt die Verantwortung für die Realisierung des Projektes Hof Rickenbach bis zur Betriebsaufnahme.

Von links nach rechts:

Sonja Hochstrasser: Aktuarin & Vertreterin der Angehörigen (Physiotherapeutin)

Beat Hunziker: Bau (Projektleiter Hochbau)

Edith Kaufmann: Stv. Betriebsleitung Hof Obergrüt (Pflegefachfrau HF, Gerontologin)

Bruno Häfliger: Recht (Rechtsanwalt / Notar)

Luzia Hafner: Betriebsleiterin Hof Obergrüt (Pflegefachfrau HF)

Andrijana Petkovic: Finanzen (Eidg. dipl. Bankfachexpertin)

Frédéric Beer: Präsident (Elektroingenieur FH)

 

Stiftungsrat Hof Rickenbach

Die Stiftung ist für die Immobilie zuständig und generiert Spenden, damit der Betrieb durch den Verein Hof Rickenbach optimal geführt werden kann.

Von links nach rechts:

Marion Reichert: Gesundheit (Leitende Ärztin Memory Clinic Zentralschweiz & ambulante Alterspsychiatrie)

Barbara Haas : Recht (Rechtsanwältin / Notarin)

Jörg Meyer: Finanzen (Direktor Bildungszentrum XUND & Kantonsrat)

Priska Wismer: Präsidentin & Politik (Nationalrätin)

Luzia Hafner: Betriebsleiterin Hof Obergrüt (Pflegefachfrau HF & Gründerin Hof Obergrüt)

Stiftung Hof Rickenbach

Dominikusweg 3

6221 Rickenbach

+41 77 511 64 94

projekt@hofrickenbach.ch